Nur wenige wissen es, doch Bloggern stehen anteilmäßig Einnahmen aus dem Verkauf von Druckern und Kopierern zu!

Für jeden selbst geschriebenen Artikel mit über 1.800 Zeichen, der mehr als 1.500 mal pro Jahr aufgerufen wird steht dem Autor eine Tantiemen-Zahlung von der VG Wort zu.

Es ist ähnlich, wie bei der bekannten GEZ: Dort müssen Gebühren für den möglichen Empfang von Rundfunk und Fernsehen gezahlt werden. Die GEMA kassiert Geld, wenn Musik aus ihrem Repertoire öffentlich wiedergegeben wird.

Für geschriebene Texte gibt es die Verwertungsgesellschaft WORT (kurz VG Wort). Diese erhält anteilmäßig Geld aus den Erlösen von Drucker- und Kopierer- Verkäufen. Die Gesellschaft VG Wort ist dafür zuständig diese Gelder an Autoren von offline und online Texten zu verteilen. Ein Blogger, der eigene Texte schreibt ist auch ein Autor. Um vom Geld der VG Wort etwas zu erhalten muss man sich dort online anmelden und ein paar Voraussetzungen (siehe unten) erfüllen. Die Auszahlungen nennt man auch Tantiemen.

Höhe der Tantiemen

Wird jedes Jahr neu ermittelt. Je nachdem wie viel Geld auf wie viele Autoren verteilt wird. Bei der Abrechnung im Sommer 2010, also für 2009 war es so:

  • für jeden Artikel, der 1.500 mal im Jahr 2009 aufgerufen wurde => 20€
  • für jeden Artikel, der 3.000 mal im Jahr 2009 aufgerufen wurde => 25€
  • für jeden Artikel, der 10.000 mal in 2009 aufgerufen wurde => 30€

Da können bei hochfrequentierten Blogs schon mal mehrere Tausend Euro zusammen kommen. Wie ich finde die schönste Art mit dem Bloggen Geld zu verdienen, bzw. seine Unkosten wieder rein zu holen. Gemessen am Arbeitsaufwand reicht das sicherlich nicht um davon zu leben, aber es ist eine nette Sache, auch für Blogs, die keine Form von Werbung oder ähnlichem machen wollen. Also auch für Just-for-Fun-Blogs, die genügend Besucher haben.

Voraussetzungen

  • die Artikel müssen jeweils mehr als 1.800 Zeichen haben. Das sind etwa 350 Wörter
  • du musst der Autor und Urheber der Artikel sein
  • der Artikel muss in dem Jahr mindestens 1.500 mal von Besuchern aus Deutschland aufgerufen worden sein (es zählen die Sessions)

Anleitung

  • Anmeldung bei der VG Wort
  • Zählpixel von der VG Wort runterladen, die in die einzelnen Artikel einbinden. Dadurch kann die VG Wort ermitteln, wie oft die Artikel aufgerufen werden. Es zählen nur Besucher, welche nach dem Einbinden des Zählpixels den Artikel aufrufen.
  • Nach jedem Jahr (bis zum Sommer) alle Artikel an die VG Wort melden, welche die Schwelle von 1.500 Besuchen (Sessions, nur Deutsche) überschritten haben. Auch ältere Artikel und Artikel, die z.B. letztes Jahr schon mal gemeldet wurden
  • VG Wort überprüft die gemeldeten Artikel und zahlt die Tantieme aus

Links:

Homepage der VG Wort
VG Wort auf Wikipedia
TOM (Texte online melden – Seite von VG Wort)

Weitere Quellen zum Thema: 

selbstaendig-im-netz.de/vg-wort-so-kann-man-als-blogger-auch-geld-verdienen
berufung-selbststaendig.de/ausfuhrliche-anleitung-wie-ihr-als-autor-tantiemen-fur-online-texte-von-der-vg-wort-bekommt
berufung-selbststaendig.de/Online-Texte-bei-der-VG-Wort-melden.pdf

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Es heißt die Anmeldung sei sehr kompliziert. Ich werde das demnächst ausprobieren…

Advertisements

»

  1. […] Artikel mit mehr als 1.800 Zeichen (ca. 350 Wörter), die mehr als 1.500 mal pro Jahr besucht werden, werden von der VG Wort mit 20€ vergütet (Stand 2010, Wert schwankend). Wenn das zu erwarten ist, dann bei der VG Wort anmelden und Zählpixel direkt einbauen => Lese hier mehr dazu: Geld für eigene Blog-Artikel von der VG Wort beziehen […]

  2. […] Zeichen (etwa 300 bis 400 Wörter) schreiben, um von den Tantiemen der VG Wort zu profitieren (Erklärung hier). Sehr viel länger sollte es dann aber nicht werden. Dann lieber mehrere Artikel von dieser Länge […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s